Grenzerkundung um Haig 21.08.2020

32 Grad, leichter Wind und fast blauer Himmel: So war es hier in Franken. Der Regen im Norden tut der Natur sehr gut. Auch mein kleiner Gartenteich brauchte frisches Wasser, so wurde es mir angetragen.

Aus der geplanten Wanderung ist doch mehr eine kleine Radtour, mit gegangenen Abschnitten geworden. Der Radius, den ich mir ansehen konnte, war dadurch einfach größer.

Die gelbe Linie ist ganz grob der alte Grenzverlauf. Der schwarzer Kreis ist das Gebiet, wo ich heute war. Grüner Punkt und rote Markierung folgen im Text später.

Auch auf Thüringer Seite gibt es viel Wustungen, an denen ich zum Teil vorbei gefahren bin. Zum größten Teil liegen diese in direkter Nachbarschaft zur früheren Grenze. Ich habe zwar nicht herausfinden können wieso, aber zum Glück sind alle erhalten geblieben.

Der Weg in der Mitte war früher Kolonnenweg. Rechts kann man die Straße erkennen, die im Westen schon zu DDR-Zeiten dort war.

Schwarzenwustung liegt 200m neben dem gezeigten Kolonnenweg. Was für eine seltsame Situation das gewesen sein muss! Pfadenhauerswustung (im Bild 1 rot markiert) liegt richtig im Dreieck der Grenze.

Kurz hinter Siebenbirken bin ich auf dem Kolonnenweg gestoßen und bin rund 2000m auf diesem gegangen. Nur hier traf ich heute zwei Wanderer. Ansonsten sind unheimliche viele Schmetterlinge und weitere Insekten hier gewesen.

Heidekraut im Todesstreifen.
Dann wieder Wildblumenwiesen.
Wieder Heidekraut und Flächen wo nur Sand ist.
Rechts und links schon zugewachsen.

Was für eine Abwechslung auf so kurzer Strecke.

Wer mehr Information haben will, kann einfach die Nummer anrufen. Ich hatte dort allerdings kein Netz und hier im Hotel nur WLAN. Werde also später hören, was sie einem zu sagen haben.

Es gab auch noch Endnummer 106 und 110.

Kleinen Abstecher zur Frankenwustung gemacht. Einsamer kann man nicht wohnen – hier muss man sich selber helfen.

Später überfährt man die Foritz. Man arbeitet daran den Bachverlauf wieder natürlicher zu gestalten und staut den kleinen Bach auch zwischendurch an. Ob hier Menschenhand oder der Biber schon aktiv war, kann ich nicht beurteilen.

Eigentlich wollte ich heute nicht von meinem Pausenplatz schreiben, aber wie es dann so kommt… Heute mit Bank und Blick auf einen kleinen Teich.

Im weiteren Verlauf bin ich zur Gemeinde Neuhaus-Schiernitz gekommen.

Dass hier in der Gegend früher einmal Steinkohlebergbau gewesen ist, hätte ich nicht ansatzweise vermutet. Durch diesen Ort führt ein Teil eines Lehrpfades zum Thema Bergbau. Der 16 km lange Weg geht auch nach Franken, bis Stockheim weiter. Ich habe mir nur einen Punkt angesehen.

Mehrere Besitzer haben hier nette Bilder auf ihre Hauswände malen lassen. Das ist mir besonders aufgefallen. Leider hatte die Brotzeitstube geschlossen.

Es war ein ruhiger, schöner zweiter Tag in Haig. Zum Gasthaus gehört auch ein fränkischer Biergarten. Diesen habe ich besucht und sehr gut zu Abend gegessen. Nur immer diese halben Liter…!!

Als Abschluss mal eine Karte, wo ich mich gerade befinde. Das Violette ist die Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Die schwarzen Kreise sind die Orte, an denen ich war, bzw. wo ich die nächsten Tage sein werde. Es geht also etwas in die Thüringer Berge und ich erreiche wieder eine Höhe von 700m.

Das Ehepaar aus den Niederlanden, welches ich im Bericht nach Heringen erwähnt hatte, ist gestern gut in Prag angekommen. Wie versprochen gab es auch das Küsschen auf der Moldaubrücke – mir wurde ein Beweisfoto geschickt.

Ein Kommentar zu “Grenzerkundung um Haig 21.08.2020

  1. Helmut, war es heute nicht ein wenig einsam? Viel Gegend, wenig Menschen, habe ich das Gefühl!
    Außerdem: wann kommse denn ma wieder hier annen Niederrhein? Wird Zeit!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: